Lager

Glaslagerung einfach, flexibel, zuverlässig

Neben dem eigentlichen Geschäftsfeld des Glastransportes betreibt die Spedition Winnen am Standort Gladbeck auch ein Halbzeuglager. Hier wird Glas in Bandmaß- (BM) und geteilten Bandmaß (GBM)-Format in Lagerracks sowie auf Transportgestellen gelagert.
Im Video sehen Sie einen unserer Vier-Wege-Stapler in Aktion. Allgemeine Informationen zu unserem Lager und zu unseren Lagergeräten finden Sie unterhalb des Videos.

Lagerfläche

Im Jahre 1990 wird die erste Lagerhalle zur Glaslagerung mit einer nutzbaren Lagerfläche von 4.000 qm auf dem Gelände der Spedition Winnen gebaut. Schrittweise wurden die Gesamtlagerflächen im Laufe der Jahre auf mittlerweile 12.000 qm ausgedehnt. Diese verteilt sich heutzutage auf drei Lagerhallen:

Zwei davon sind für die Einlagerung und Manipulation von Bandmaß-Formaten auf Racklagerplätze sowie Transportgestellen ausgelegt. Eine der Hallen verfügt zudem über den Zusatz einer Lagerheizung, um temperaturempfindliche Materialien ganzjährig lagern zu können.
Unsere dritte Lagerhalle dient ausschließlich der GBM-Format-Lagerung auf speziellen GBM-Racklagerplätzen.
Die Größe dieser Halle lässt aber noch eine große Lagerkapazität für Transportgestelle offen.


Manipulationsmöglichkeiten

Auf insgsesamt drei unterschiedlichen Wegen wird das Material im Lager Winnen manipuliert:

Mit Hilfe der dargestellten Hallen-Krananlage sind einzelne Stöße flexibel zwischen den festen Racklagerplätzen und den versand-
bereiten Transportgestellen zu manipulieren. Die Krananlage findet ausschließlich in unserer beheizten BM-Lagerhalle Anwendung.

 

 


Für die innerbetrieblichen Umlagerungen von Glas auf Transport-
gestellen zwischen den Bandmaß-Lagerhallen dient ein elek-
trischer
Gestelltransporter. Dieser ist in der Lage einzelne Transportgestelle aufzunehmen und örtlich zu verlagern.
Die Manipulation einzelner Stöße ist mit diesem Transporter nicht möglich.

 


Aufgrund der architektonischen Hallenkonzeption kann innerhalb der zweiten BM-/ sowie der GBM-Halle für die Manipulation einzelner Glasstöße keine Hallen-Krananlage verwendet werden. Stattdessen findet hier ein Vier-Wege-Stapler Verwendung, um flexibel Ladungen durch einzelne Glasstöße komplettieren zu können. Auch die Umlagerung von einzelnen oder mehreren Stößen zwischen Racklagerorten und/oder Transportgestellen ist mit diesem Spezialstapler möglich.


Durch das Zusammenspiel dieser drei speziellen Lagergerätschaften ist es in unseren Lagerhallen möglich Glas langfristig einzulagern, für den Kundenversand vorzubereiten,  Material zwischen zu lagern sowie kurzfristigen Manipulationen an versandfertigen Lieferungen vorzunehmen und somit in jeder Situation einfach, flexibel und zuverlässig auf jede Kundenanforderung reagieren zu können.